In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr mit dem neuen Libra Pro von Librastoffe und Worbla’s Kobra Cast Art ganz einfach tolle Ledertaschen in verschiedenen Größen herstellen könnt. Viel Spaß dabei!

Zuerst schneidet ihr euch ein stück Kobra Cast in der Größe zurecht die eure Tasche am Ende haben soll.

Nun faltet bzw. knickt ihr das Kobra Cast so zurecht, dass ihr am Ende die gewünschte Form für eure Tasche habt.
Wenn ihr euch unsicher seid ob eure Knicke gerade sind, nehmt einfach ein Lineal zur Hilfe oder knickt das Kobra Cast an einer Tischkante zurecht. Falls ihr nicht zufrieden seid könnt ihr das Kobra Cast auch erneut zurecht knicken.

Anschließend habt ihr die Grundform für eure Tasche.

Als nächstes zeichnet ihr die finalen knicke mit einem Kugelschreiber nach, übertragt die Größe des Kobra Cast Stücks danach auf das Libra Pro und schneidet das Kunstleder zurecht.

Im nächsten Schritt verbinden wir nun das Libra Pro mit dem Kobra Cast.
Dafür legt ihr euer Stück Kobra Cast mit den aufgezeichneten Strichen nach oben auf die Rückseite des Libra Pro. Die Rückseite ist die schwarze Seite, diese bietet einen sehr guten Haftgrund für das Kobra Cast.

Nun legt ihr Backpapier auf das Kobra Cast und bügelt das Kobra Cast auf die Rückseite des Libra Pro. Das Backpaier ist in diesem Schritt sehr wichtig, damit das Kobra Cast nicht an dem Bügeleisen haften bleibt.

Wenn ihr die komplette Fläche zusammen gebügelt habt könnt ihr das Backpapier vorsichtig lösen. Das Kobra Cast wird duch die Hitze des Bügeleisens aktiviert und verbindet sich mit dem Libra Pro. Durch das Bügeln sind allerdings auch eure Knicke verschwunden, aber dank der Kugelschreiber Striche könnt ihr eure Tasche anschließend erneut in die gewünschte Form bringen.

Wichtig ist, dass ihr das Kobra Cast gut auskühlen lasst bevor ihr es anschließend wieder in die richtige Form knickt.

Um die Tasche zu schließen schneidet ihr euch zwei Stücke Libra Pro zurecht, die etwas größer sind als die Zwischenräume auf beiden Seiten der Tasche. Danach aktiviert ihr das Kobra Cast erneut mit einem Heißluftföhn und könnt nun ganz einfach das Libra Pro in die Zwischenräume kleben. An den unteren Kanten schneidet ihr vor dem Einkleben kleine Ecken weg, so entstehen keine unschönen Falten.

Als letzten Schritt könnt ihr eurer Tasche mit etwas schwarzer Accrylfarbe noch weitere Schatten hinzufügen und bei Bedarf etwas weathern.
Bei meiner Tasche habe ich die Innenseite einfach ebenfalls mit schwarzer Acrylfarbe bemalt. Ihr könnt aber auch auf die InnenSeite Stoff bügeln.
Zum verschließen der Tasche könnt ihr Klettverschlüsse, Druckknöpfe oder verschiedene Schließen verwenden.

Kleiner Tipp: Das Kobra Cast kann auch mit der Nähmaschine auf Leder oder verschiedene Stoffe genäht werden. Auch ist es möglich das Ganze mit der Hand zu nähen. Solltet ihr beim Nähen mit der Hand Probleme haben, könnt ihr das Kobra Cast auch erneut leicht aktivieren um leichter mit der Nadel durch zu stechen.

Weiterführende Informationen

Wenn ihr wissen möchtet, was ihr alles zum Arbeiten mit Worbla benötigt, schaut euch auf jeden Fall meinen Blogeintrag dazu an!

Das Kunstleder von Librastoffe findet ihr hier. Außerdem findet ihr im Shop von Librastoffe auch direkt das Worbla’s Kobra Cast Art.
Weitere Informationen zum Thema Worbla findet ihr in meinem Blog.

Außerdem findet ihr in meinem Shop tolle Produkte zum Thema Wobla Basics sowie passende Starter Kits 🙂