Worbla Basics – Worbla Größen und wie viel Worbla brauche ich für mein Projekt

In diesem Blogeintrag möchte ich dir gerne etwas über die verschiedenen Worbla Größen erzählen. Außerdem sprechen wir darüber, wieviel Material du circa für verschiedene Projekte einplanen solltest und wie du dies am besten kalkulieren kannst.
Vielleicht helfen dir meine Tipps etwas und erleichtern dir die Planung deiner Projekte,

Viel Spaß beim Lesen.

Heute geht es darum, dass ich dir erzähle welche Worbla Größen es gibt und vor allem wie du ungefähr abschätzen kannst, wie viel Worbla du für dein Projekt benötigst.

Derzeit gibt es folgende Worbla Größen:

XXS: ca 24 x 18,75 cm
XS: ca 24 x 37,5 cm
S: ca 50cm x 37,5cm
M: ca 50cm x 75cm
L: ca.100cm x 75cm
XL: ca.100cm x 150cm

Die Größen XXS bis einschließlich M erhälst du direkt in meinem Shop.

Um dir die Vorstellung der Größen etwas zu erleichtern, siehst du oben im Video auch den Vergleich der XXS und XS Größe zu einem DIN A4 Block. Das sollte dir zumindest die Vorstellung dieser beiden Größen etwas erleichtern. 
Bei allen anderen Größen hilft dir vielleicht dieser Tipp:
Die Worbla Größen sind ähnlich aufgebaut wie die DIN Größen, die XXS Größe passt z.B. zwei Mal in die XS Größe, die XS Größe dann wieder zwei Mal in die S Größe usw. 
Wenn du also eine der Größen schon zu Hause hast, kannst du dir so eine ungefähre Vorstellung davon machen, wie groß die Platte am Ende circa sein wird. 

Anderenfalls hilft dir natürlich ein Metermaß. Dieses ist ebenfalls hilfreich, wenn du z.B. Material für eine Brustplatte oder einen Brustpanzer planst. Dabei kannst du z.B. deine Körpermaße und auch die Länge deines Oberkörpers messen um so eine Vorstellung zu bekommen, welche Länge und welche Höhe du bei der Worbla Platte anschließend brauchst. 

Hier bietet es sich ebenfalls an vorher ein Schnittmuster zu erstellen und dies anschließend auszumessen. So hast du eine sehr gute Übersicht welche Größe die Platte circa haben sollte. Übrigens, für die Cups kannst du immer circa eine S Platte einrechnen, bei der, je nach Größe, am Ende etwas übrig bleiben wird. 
Auch solltest du dir vorher überlegen welche Details und „Aufbauten“ du zu deinen Rüstungsteilen hinzufügen möchtest und welche Methode du zur Erstellung deiner Werkstücke verwendest. 
Nutzt du z.B. die Sandwich Methode, brauchst du mehr Worbla, als wenn du nur die Ränder des Worbla’s an deinem Projekt umklappst. 
Bedeutet: bei der Sandwich Methode schließt du die Moosgummi Basis für dein Projekt in zwei Lagen Worbla ein. Bei der anderen Methode lässt du rund um die Moosgummi Basis einen 1-2 Zentimeter großen Rand und klappst diesen an den Moosgummi Rändern um.
Einen guten Überblick über die Methoden, wie du eine Worbla Basis erstellen und verzieren kannst, gibt dir folgendes Video:

Möchtest du nun aber kleinere Projekte bauen, sieht das Ganze schon wieder etwas anders aus. Bei kleineren Hörnern oder einem Zauberstab benötigst du nämlich nicht so viel Material.
Kleinere Hörner kannst du unter anderem mit einer Papier, Backpapier oder Alufolien Basis herstellen und dafür auch Worbla Reste verwenden. Denn jeder noch so kleine Rest kann bei den Worbla Sorten nochmal wieder verwertet und muss nicht entsorgt werden. Eine Anleitung für verschiedene Hörner mitsamt unterschiedlichen Vorlagen, findest du in meinem Worbla Accessoires Buch.

Beim Zauberstab kannst du ähnlich vorgehen, hier bietet die Basis dafür ein Essstäbchen und du kannst sehr kleine Reste auch miteinander vermengen, um diese anschließend im Zauberstab zu verarbeiten. Wusstest du eigentlich das du dabei auch die Reste unterschiedlicher Worbla Sorten verwenden kannst? Erwärmst du alle Worbla Sorten ordentlich, kannst du diese auch untereinander verwenden oder sogar ineinander arbeiten.
Eine Anleitung für den Bau eines Zauberstabs findest du in meinem Worbla Basics Buch. Wenn du aber direkt los legen möchtest bietet dir mein Zauberstab Bastelset eine Möglichkeit dazu. Damit erhälst du alles, was du zum Bau deines eigenen Zauberstab brauchst inkl. einer Anleitung zum Bemalen. Nur einen Heißluft- oder Bastelföhn benötigst du dafür und kannst dann direkt loslegen 🙂

Baust du größere Objekte, wie z.B. große Hörner, musst du mindestens eine M Platte einrechnen. Bei diesem Projekt baust du die Basis dann aus Styrodur und wickelst diese anschließend in das Worbla ein. 
Je nach Größe deiner Hörner, kann es auch sein, dass du eine größere Platte benötigst, da du hier unter anderem auch die Rundung beachten musst, die auch einiges an Material kostet und etwas schwerer zu kalkulieren ist, als eine normale Armschiene. 
Aber auch hier kannst du vorher eine Vorlage aus Papier erstellen, um zum einen die Länge der Hörner zu messen und dir auch schon ungefähr zu überlegen, wie dick bzw. hoch deine Hörner am Ende werden sollen.

Falls du wissen möchtest was Styrodur ist und wie du damit Hörner für dein eigenes Kostümprojekt herstellen kannst, kann ich dir auch hier einen Blick in mein Worbla Basics Buch empfehlen. Denn dort erkläre ich dir nicht nur alle Worbla Sorten, sondern auch was Styrodur ist und du findest eine ausführliche, bebilderte Anleitung wie du Hörner damit herstellen kannst.  

Lass mich gerne wissen, ob dieser Blogeintrag dir weiter geholfen hat. Ich freue mich auf dein Feedback und wünsche dir ganz viel Spaß beim weiterstörbern.

Deine Monono <3

Mehr zum Thema Nachbearbeiten und Bemalen von Worbla Arbeiten erzähle ich dir in meinem Worbla Basics Videotraining zum Thema: Grundieren und Bemalen.

Hier im Shop findest du tolle Produkte rund um Worbla:

Hier findest du meinen Event Kalender mit aktuell stattfindenden Workshops:

Worbla Basics

Worbla Basics

Worbla Basics - ein kleiner EinblickIn diesem Blogeintrag möchte ich dich gerne etwas in die Welt des thermoplastischen Materials Worbla mitnehmen. Ich erzähle dir ein wenig darüber was Worbla überhaupt, wie du damit am besten Arbeiten kannst und verrate dir...

Ellie Cosplay Guide

Ellie Cosplay Guide

In diesem erkläre ich dir Schritt für Schritt und sehr ausführlich wie ich mit Hilfe des offiziellen Ellie Cosplay Guides die meisten Teile meines Ellie Cosplays hergestellt habe.  Bevor es aber richtig los geht, gibt es hier noch eine generelle Info:Da ich das...

Patterns nutzen – Vorlage Power Princess

Patterns nutzen – Vorlage Power Princess

Hallo und herzlich Willkommen zu meinem neuen Blogeintrag!Heute zeige ich dir wie du eine meiner Vorlagen aus dem Worbla Accessoires Buch nutzen kannst. Wie das alles funktioniert zeige ich dir am Beispiel meiner Power Princess Vorlage.Für die Umsetzung reicht eine...